In Beziehung gehen

In Beziehungen mit anderen Menschen komme ich schlußendlich mit mir selbst in Kontakt.

In vielerlei Hinsicht - nicht nur in den vermeintlich schönen Momenten, sondern vorallem dann, wenn ich Momente erlebe, die unangenehme Gefühle in mir hervor rufen.

Was passiert in solchen Momenten?

Gefühle - so haben Forscher heraus gefunden - dauern ungefähr 30 Sekunden. Das überrascht! Denn wer kennt das nicht, dass ein Gefühl in einem ausgelöst wird

Das Absolute im Menschen

Früher hatte das Absolute seinen Platz im Himmel bei Gott, heute wohnt es in uns.

Was bedeutet das, was heißt das? Die meisten Menschen würden so eine Aussage erst einmal weit von sich weisen. Zu diesen habe ich auch gehört.

Früher als Gott noch als ständiger Begleiter durch mein Leben ging, da war für mich klar, dass in letzter Instanz der Ausgang meines Tuns und Seins von ihm abhängig ist. Manchmal machte es mich wütend, wenn etwas nicht gelang oder es Erlebnisse in meinem Leben gab, die für mich oder mir nahe stehende Menschen keinen guten Ausgang hatte. In schweren Zeiten gab es mir aber auch Trost, denn ich vertraute darauf, dass es irgendwie gut gehen würde. Dass "er da oben" es schon

Bewegte Zeiten

Ich habe mich in meinem Leben schon immer viel mit dem Tod beschäftigt und häufig dabei das Leben vergessen.

Durch Corona und allem was uns dadurch seit einem Jahr bewegt und durcheinander bringt, habe ich mich nochmals damit auseinander gesetzt.

Ich komme nicht umhin, wenn ich mich mit dem Tod beschäftige und diese Tatsache ganz in mich hinein lasse, dass ich sterben werde, wann auch immer und wie auch immer, dass ich bis dahin lebe.

Die Stille im Lärm ...

... scheint sich erst einmal zu widersprechen.

Wann hören wir Stille? Kann man Stille hören?

In dem hektischen Leben welches die meisten von uns führen ist wenig Platz für Stille.

Ein ständiges Summen der Computer, Klicks in den Smartphones, dazu der Verkehrslärm, die Gespräche von uns umgebenden Menschen, der Tinnitus im Ohr, das Vogelgezwitscher und Krähen der Hähne am Morgen, das Klockengebimmel

Im Rückspiegel des Lebens...

... sieht alles ganz nah aus.

So singt Meatloaf in seinem Lied "Objects in the rear view mirror" - "may appear closer than they are".

Als Kind bist du immer im Hier und Jetzt. Was anderes existiert nicht - nur der Moment und dieser ist in seiner Zeit für ein Kind auch nicht meßbar. Mal ist dieser Moment kurz und mal dehnt er sich aus wie Kaugummi. Es hat noch keinen Begriff für Raum und Zeit.

Anders wenn wir älter werden bzw erwachsen scheinen. Dann plötzlich